rechtzeitig vor Beginn der Wintersaison ist es wieder soweit!
ab dem 27. Oktober gibt es 2 Wochen lang unseren Spitzenservice zum Super-Sonder-Preis!!!

natürlich mit

- Zufriedenheitsgarantie:

› Optimales Fahrerlebnis
› Voller Carving-Effekt
› Gesteigerte Fahrsicherheit
› Optimale Dreheigenschaften

- Zukunftsweisender Technik:
› Schonender und effizienter Ski- und Boardservice
› Perfekt präpariert und fahrfertig: Für beste Belagstrukturen vom Entwickler
  des Service-Steinschliffs und optimal präparierte, effiziente Kanten
› Hohe Servicequalität, die auch im Weltcup zum Einsatz kommt

wenn Sie ganz genau wissen wollen, was unseren Qualitäts-Ski-/Snowboard-Service von einem 0815- Billig-Service unterscheidet, dann lesen Sie bitte den ausführlichen Artikel dazu weiter unten.

Foto1: vollautomatische MONTANA Ski- und Snowboard-Schleif-Anlage

Was einen Qualitäts-Ski-Service von einem Billig-Service unterscheidet:

(von Robert Wackerl, SPORT IN, Unterschleißheim)

Wie jedes Jahr zum Start der Ski-Saison, so bieten wir unseren Skiservice auch in diesem Jahr zu Vorzugspreisen an.

Wir haben dafür zwei gute Gründe: Zum ersten läuten wir dadurch die Ski-Saison ein und zum zweiten entlasten wir den Haupt-Servicemonat Dezember, indem viele Kunden ihre Wintersportgeräte früher zum Service bringen. Der Erfolg gibt uns recht, so haben wir letztes Jahr in diesen zwei Wochen fast 400 Paar Ski durch den Service geschleust. Der Großteil unserer Stammkunden wartet nämlich schon darauf, ganz besonders all diejenigen, die wir in den letzten fünf Wintern von unserer überragenden Service-Qualität überzeugen durften. Seit dieser Zeit arbeitet unser Service-Partner mit der jeweils allerneuesten vollautomatischen Service-Straße mit Steinschleifroboter. Und seit der letzten Skisaison steht dort eine Montana „SAPHIR". (Foto1)

Nicht umsonst ist unser Service-Partner auch Rennski-/Testski-Service-Center und Service-Partner für verschiedene namhafte Skihersteller wie HEAD, Elan, Blizzard, Nordica, Bogner und Indigo. Da laufen in einer Saison mittlerweile sage und schreibe annähernd 20.000 Paar Ski / 1.500 Snowboards durch den Service. Aber die absolut oberste Maxime ist dort die Qualität, denn Skihersteller wie z.B. HEAD können es sich definitiv nicht erlauben, zu einem Skitest nicht mit erstklassig präparierten Geräten an den Start zu gehen!

Ein moderner Skiservice heutzutage ist nicht mehr vergleichbar mit einem Skiservice von vor 10 Jahren. Das fängt schon bei den Kanten an. Damals wurde belagseitig per Handschliff oder per Schleifband auf weicher Rolle (beides ermöglichte keine wirklich exakten Winkel) die Kante um 1-2 Grad abgehängt und per Seitenkantenschleifband um 2-4 Grad hinterschliffen.

Neuere Sportmedizinische Untersuchungen haben gezeigt, dass bereits mit 1 Grad hängend geschliffener Kante der/die Skifahrer/-in seine/ihre Knie bereits um 4 Grad mehr bergwärts neigen muss, was für ungeübte bis mittlere Skifahrer eine deutliche Steigerung des Verletzungsrisikos für das Knie bedeutet. Beim modernen Ski-Service werden die Kanten um ca. 0,02mm zurückversetzt und nur noch um 0,25-0,7 Grad abgehängt.

Solch exakte Schleifwinkel und Zurücksetzungen auf der Belagseite sind nur möglich, wenn die Kanten mit präzisen Stein-Polierscheiben geschliffen werden, wie bei der Montana „DIAMOND“. Diese setzt gerade in Bezug auf die Kantenwinkel geradezu revolutionäre neue Maßstäbe. Der belagseitige Kantenwinkel ist variabel programmiert. So wird vorne 0,5-0,7 Grad abgehängt, das ändert sich zur Skimitte hin gleichmäßig auf 0,25-0,5 Grad und zum Skiende hin wieder 0,5-0,7 Grad abgehängt. Diesen Winkelverlauf nennt man Radialschliff und damit erreicht man perfekten Kantengriff in Verbindung mit optimaler Drehfreudigkeit. Diese optimierten Kanten-Geometrien sind auf herkömmlichen Schleifmaschinen schlicht und ergreifend unmöglich herzustellen.

Der nächste Quantensprung ist beim Anpressdruck passiert: Ski (Snowboards auch) haben immer schon eine Taillierung, im Zeitalter der Carving-Ski ist diese nur noch ausgeprägter geworden. Beim Steinschliff wird der Ski nun von oben auf den Stein gepresst. Skispitze und Skiende sind wesentlich breiter als die Skimitte. Wenn der Abpressdruck der Schleifmaschine beim Schleifvorgang gleich bleibt, heißt das, der Druck verteilt sich vorne und hinten auf mehr Fläche als in der Skimitte, der Flächendruck ist also ungleich! In der Skimitte wird jeder Quadratzentimerter Skiunterseite mit höherem Druck auf den Stein gepresst als vorne und hinten. Und dieses Manko führt bei herkömmlichen Schleifmaschinen dazu, dass in der Mitte des Skis automatisch mehr Material weggeschliffen wird! Schaun Sie sich Ihre Ski ruhig mal genau an!

Bei der Montana „SAPHIR“ ist das natürlich nicht so! Der Anpressdruck wird nach einer Standard-Taillierung zur Mitte hin gleichmäßig verringert und zum Skiende hin wieder verstärkt. Das Ergebnis ist ein wesentlich gleichmäßigerer Materialabtrag und damit eine deutlich höhere Lebenserwartung für Ihr Wintersportgerät.

Und der dritte, ganz entscheidender Punkt, der einen Profi-Service von einem 0815-Service unterscheidet, ist das Belag-Finish, also die Belag-Struktur und die Wachsmischung.

Daraus macht der Profi aus verständlichen Gründen schon immer ein wohlbehütetes Geheimnis. Aber die Tatsache, dass wir in der letzten Winter-Saison bei mehr als 1.900 Ski- und Snowboard-Services weniger als 5 Reklamationen hatten (=ca. 0,25%!), auf der anderen Seite aber jede Menge an positiven, ja begeisterten Rückmeldungen über die Service-Qualität bekamen, spricht schon eine deutliche Sprache, oder?

Für Ihren Skispaß, Ihre Gesundheit und die Lebenserwartung Ihres Wintersportgerätes empfehlen wir unseren professionellen Service, in diesem Jahr bis 02. November zum Vorzugspreis (siehe Tabelle oben) und natürlich mit unserer Zufriedenheitsgarantie!